Bund unterstützt Kinderbetreuung durch Tagesmütter

Der Bund hat den Regionalverband als einen von rund 30 Modellstandorten für das Bundesprogramm "Kindertagespflege: Weil die Kleinsten große Nähe brauchen" ausgewählt. Das teilt die Saarbrücker Bundestagsabgeordnete und parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren , Frauen und Jugend, Elke Ferner (SPD ), mit.

Sie erklärt: "Die Kindertagespflege ist als familiennahe und flexible Betreuungsform nicht mehr wegzudenken. Sie bietet Bildung, Erziehung und Betreuung in einem familienähnlichen Rahmen mit kleinen und überschaubaren Gruppen." Damit deckten die Tagesmütter den unterschiedlichen Bedarf von Familien ab und leisteten einen wichtigen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Mit dem Bundesprogramm "Kindertagespflege" fördere das Ministerium für Familie, Senioren , Frauen und Jugend den Ausbau dieser Form der Kinderbetreuung. Von Januar 2016 bis Dezember 2018 erhalte der Regionalverband rund 530 000 Euro, um die Qualität der Kindertagespflege zu verbessern, teilt Ferner weiter mit.

bmfsfj.de