Bürgermeister bitten bei Zusammenarbeit um Geduld

Führende Kommunalpolitiker von CDU und SPD warnen vor zu hohen Erwartungen an die interkommunale Zusammenarbeit. Diese sei notwendig, aber "kein Allheilmittel zur finanziellen Gesundung der Kommunen", erklärt der Vorsitzende der CDU-Kommunalpolitiker, der Tholeyer Bürgermeister Hermann Josef Schmidt . Der Neunkircher OB Jürgen Fried (SPD ) erklärte, insgesamt sei "nicht von gravierenden Personaleinsparungen auszugehen". Schmidt wies den Vorwurf der SPD zurück, dass das Innenministerium zu defensiv sei. Im Saarland tue sich zurzeit sehr viel - auch dank der Millionen-Zuschüsse des Ministeriums. Schmidt und Fried warben um Geduld. Interkommunale Zusammenarbeit sei eine langwierige und schwierige Aufgabe, deutliche Erfolge in kurzer Zeit kaum möglich. Fried forderte einen landesweiten Masterplan für die Zusammenarbeit von Kommunen.