Bürger treten beim „Stadtradeln“ kräftig in die Pedale

Bürger treten beim „Stadtradeln“ kräftig in die Pedale

Wer Fahrrad fährt, schont die Umwelt und kann jetzt beim bundesweiten Wettbewerb des Klima-Bündnisses viele Kilometer für die Stadt oder den Regionalverband sammeln. Am 24. Mai geht's los.

Die Stadt Saarbrücken und der Regionalverband machen erstmals beim "Stadtradeln" von Dienstag, 24. Mai, bis Montag, 13. Juni, mit. Veranstalter des deutschlandweiten Wettbewerbs ist das Klima-Bündnis, das größte kommunale Netzwerk zum Klimaschutz , zu dem Saarbrücken seit 2010 gehört.

Alle, die in Saarbrücken und den anderen Kommunen des Regionalverbandes wohnen oder arbeiten, in einem Verein sind oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können drei Wochen lang kräftig in die Pedale treten und beruflich wie privat möglichst viele Fahrradkilometer für den Klimaschutz zu sammeln. Die engagiertesten Kommunen bekommen eine bundesweite Auszeichnung und Sachpreise.

Unter der Internetadresse www.stadtradeln.de können sich alle Teilnehmer registrieren, ein eigenes Team gründen oder einem Team beitreten. Für die Landeshauptstadt melden sich alle, die in der Stadt wohnen oder arbeiten. Alle anderen melden sich beim Regionalverband Saarbrücken an. Ein Team kann bereits ab zwei Personen gegründet werden. Alternativ können Radler auch dem "offenen Team" der Kommune beitreten.

Jeder Kilometer, der mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann in den Online-Radelkalender oder direkt über die "Stadtradeln-App" eingetragen werden. Radler ohne Internetzugang melden den lokalen Koordinatoren Alexa Weiß beim Regionalverband und Rainer Bier bei der Stadt wöchentlich die Radkilometer per Kilometer-Erfassungsbogen. Wettkämpfe sind ausgeschlossen. Die geradelten Kilometer der Teams aus der Stadt werden sowohl Saarbrücken als auch dem Regionalverband als übergeordnetem Kommunalverband mit eigenen Gewinnchancen in der Kategorie Landkreise/Regionen gutgeschrieben.

Auch wenn das "Stadtradeln" schon läuft, können sich noch Teams bilden. Interessierte können auch während der Aktion noch Teams beitreten. Es ist außerdem möglich, im Laufe der Aktion Kilometer nachzutragen.

"Die Gewinner beim ‚Stadtradeln' sind das Klima, die Umwelt und damit wir alle", erklären Stadt und Regionalverband in einer Pressemitteilung. Denn jeder Kilometer, der mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurückgelegt wird, erspare der Umwelt 139 Gramm Kohlendioxid nach Angaben des Umweltbundesamts.

Die Koordinatoren der Aktion "Stadtradeln": Alexa Weiß vom Regionalverband , Tel. (06 81) 5 06-60 50, Rainer Bier bei der Stadt Saarbrücken , Tel. (06 81) 9 05-40 34.

stadtradeln.de