Bücherschrank hat jetzt auch Licht

Die beliebte Büchertauschzelle am Schlossplatz bietet jetzt auch in der dunklen Tageszeit Licht für Besucher. Dazu haben hauseigene Techniker des Regionalverbandes in der vergangenen Woche eine solarbetriebene Beleuchtung eingebaut. Vor einem Jahr hatte die Aufbaugesellschaft Saarbrücker Schloss (ASS) als Tochtergesellschaft des Regionalverbandes die Telefonzelle für den Betrag von 150 Euro von der Telekom gekauft und so den direkt bevorstehenden Abriss der Telefonzelle verhindert. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo: "Die Bücherzelle wird von vielen Flaneuren, Touristen und Gästen genutzt. Sie ist ein herausragendes Beispiel für das Engagement von Menschen, die durch Eigeninitiative ihr Lebensumfeld kulturell bereichern." Die Telefonzelle auf dem Schlossplatz war bereits seit Jahren außer Betrieb, als Sibille Strauch und ihre Tochter Josephine Ortleb die Initiative ergriffen. Sie hatten die Zelle renoviert und zum Bücherschrank umgebaut. Wer möchte, kann sich hier ein Buch gratis nehmen und ein eigenes für andere hinterlassen.