| 20:50 Uhr

Brücken-Umleitung: Grüne kritisieren Stadt und Land

Saarbrücken. Um den Stress, den die Sperrung der Fechinger Talbrücke für die Menschen an den Umleitungen bedeutet, ging es jetzt bei einer außerordentlichen Versammlung der Grünen. Seit Monaten fließe der Verkehr direkt an Wohnungen vorbei, der sonst über eine der wichtigsten europäischen Autobahnen laufe. red

Selbst wenn die Brücke in einigen Monaten für Lkws wieder befahrbar sein sollte, sei mit ständigen Sperrungen und Umleitungen zu rechnen. Etliche Geschäfte und Betriebe im Umfeld der Umleitungen hätten Umsatzrückgänge zu verkraften. Anwohner wie Yvonne Brück aus Ensheim mahnten bei der Versammlung Lärm- und Feinstaubmessungen an. Und niemand setze mit Kontrollen das Lkw-Nachtfahrverbot durch. Die Grünen fordern nun in einem einstimmig verabschiedeten Sieben-Punkte-Katalog, dass der komplette Transitverkehr auf die A 8 zu führen und ein generelles Lkw-Transitverbot für Saarbrücken zu prüfen sei. Verwaltung und Stadtrat müssten rechtliche Schritte gegen das Land einleiten, wenn es an den bisherigen Umleitungen nichts ändere.