Bildungsminister Commerçon hält an G 8 an Gymnasien fest

Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD ) lehnt eine Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren an Gymnasien (G 9), wie es eine Elterninitiative seit einigen Tagen mit einer Unterschriftensammlung fordert, ab.

Die Entscheidung für das 2001 eingeführte G 8 sei zwar "überstürzt" gewesen, sagte Commerçon im SR. Es ergebe aber keinen Sinn, "alle paar Jahre die Strukturdebatte noch einmal von vorne zu führen". Mit den Gemeinschaftsschulen und den beruflichen Oberstufengymnasien gebe es eine "wirkliche Wahlmöglichkeit" zwischen dem Abitur nach acht und nach neun Jahren. "Jetzt isoliert am grundständigen Gymnasium noch einmal herumzudoktern, würde viel zu viel Unruhe ins System bringen", sagte der Minister weiter.