Bexbacher Stadtrat hat 13 neue Gesichter

Ohne Überraschungen blieb die Premieren-Sitzung des Bexbacher Stadtrats für die Legislaturperiode 2014-2019. Wahlen wurden abgehandelt, die Fraktionssprecher benannt und das obligatorische offizielle Foto des neuen Gremiums gab's auch.

Nach der Kommunalwahl am 25. Mai gibt es im Bexbacher Stadtrat künftig fünf Fraktionen: SPD , CDU , FWG, die Fraktion die Linke sowie die Fraktion Grüne/FDP (wir berichteten). Von den gültigen Stimmen bei der Wahl zum Bexbacher Stadtrat entfielen auf die CDU 34,69 Prozent, SPD 38,81 Prozent, Die Linke 6,67 Prozent, Grüne 5,10 Prozent, FDP 4,32 Prozent sowie FWG 10,40 Prozent. Von den insgesamt 33 Sitzen im Stadtrat gehen damit an die CDU zwölf , an die SPD 14 Sitze, die Linke erhalten zwei Sitze, Grüne und FDP jeweils einen Sitz sowie die FWG drei Sitze. Nachfolgend alle Mitglieder des Stadtrates auf einen Blick:

SPD-Fraktion: Michael Müller , Technischer Angestellter (Geburtsjahr 1955), Helga Eisel, Rentnerin (Geburtsjahr 1939), Ulrich Burbes, Vertriebsingenieur (Geburtsjahr 1966), Manuela Lill, Juristin (Geburtsjahr 1983), Maurice Wunn, Kaufmännischer Angestellter (Geburtsjahr 1984), Günter Strähl, Polizeibeamter a.D. (Geburtsjahr 1943), Bernd Benner, Ingenieur (Geburtsjahr 1962), Jörg Schäfer, Technischer Angestellter (Geburtsjahr 1961), Peter Leger, Rentner (Geburtsjahr 1947), Jutta Sedlmeier, Architektin (Geburtsjahr 1962), Höchen: Horst Hornberger, Diplom-Wirtschaftsingenieur (Geburtsjahr 1953). Wolfgang Imbsweiler, Betriebsdirektor (Geburtsjahr 1943), Jürgen Pirrung, Maschinenschlosser (Geburtsjahr 1964), Torsten Grub, Bankkaufmann (Geburtsjahr 1985).

CDU-Fraktion: Thorsten Müller, Beamter, (Geburtsjahr 1979), Gerhard Lupp, Schreinermeister (Geburtsjahr 1961) Jürgen Lapre, Gas- und Wassermeister (Geburtsjahr 1968), Torsten Czech, Diplom-Geograph (Geburtsjahr 1972), Jörg Haupenthal, Diplom-Biologe (Geburtsjahr 1979), Stefan Thiel, Beamter (Geburtsjahr 1961), Rainer Ruffing, Beamter a.D. (Geburtsjahr 1943), Karl-Heinz Klein, Soldat, Arzt (Geburtsjahr 1953). Als Mitglieder des Stadtrates über die Gebietsliste sind Sarah Schäfer, Studentin (Geburtsjahr 1991), Gerald Wagner, Schlosser (Geburtsjahr 1961), Oliver Grün, Beamter (Geburtsjahr 1984), Benjamin Schappe, Verwaltungsbeschäftigter (Geburtsjahr 1989) gewählt.

Die Linke : Hans-Werner Eisel, Schiffsbetriebstechniker (Geburtsjahr 1954) und Ingrid Breit, Sachbearbeiterin (Geburtsjahr 1957).

Die Grünen: Heiko Müller, Diplom-Finanzwirt (Geburtsjahr 1964).

FDP : Wolfgang Krauß, Versicherungsfachmann (Geburtsjahr 1958).

FWG: Klaus Nieder, Hochschullehrer (Geburtsjahr 1948), und Klaus Kappler, Elektromeister (Geburtsjahr 1955); Helene Guth, Kaufmännische Angestellte (Geburtsjahr 1954).

Im Rahmen der konstituierenden Sitzung des Stadtrates am Donnerstagabend im Volkshaus (wir berichteten) wurden 13 zum Teil langjährige Stadtratsmitglieder verabschiedet. Außerdem erhielten der langjährige CDU-Fraktionssprecher Alexander Funk und der neue Erste Beigeordnete Wolfgang Imbsweiler von Bürgermeister Thomas Leis den Ehrenteller der Stadt Bexbach für jeweils 20-jähriges kommunalpolitisches Engagement.

Die fünf Ratsfraktionen haben an diesem Abend auch ihre Sprecher benannt: Für die SPD-Fraktion ist das Horst Hornberger, Stellvertreter sind Bernd Benner und Peter Leger. Neuer CDU-Sprecher und damit Nachfolger von Alexander Funk ist Torsten Czech, sein Stellvertreter ist Rainer Ruffing. Neuer Sprecher der Freien Wähler und damit Nachfolger von Manfred Lambert ist Klaus Nieder, er wird von Klaus Kappler vertreten.

Für die Fraktion Die Linke übernimmt Hans-Werner Eisel die Sprecher-Funktion, seine Stellvertreterin ist Ingrid Breit. Und die Fraktion Grüne/FDP hat sich auf den Grünen Heiko Müller als Sprecher geeinigt, er wird vom FDP-Stadtrat Wolfgang Krauß vertreten. Die nächste Stadtratssitzung ist für den 30. September terminiert.