| 00:00 Uhr

Betrugsverdacht: Polizei nimmt Frau im Jobcenter fest

Saarbrücken. Die Polizei hat am Freitagmorgen im Jobcenter in der Hafenstraße eine mutmaßliche Betrügerin verhaftet. Der Kriminaldienst wirft ihr vor, sich Sozialleistungen in Höhe von mehreren tausend Euro erschlichen zu haben. red



Mitarbeiter des Jobcenters seien auf die etwa 50 Jahre alte Frau aufmerksam geworden, weil sie zwar an einer Saarbrücker Adresse gemeldet war, dort aber offenbar nie gewohnt hatte. Dann habe sich der Verdacht erhärtet, dass die Frau sich mit falschen Papieren seit September Sozialleistungen in vierstelliger Höhe erschwindelt hat. Die Beschuldigte, deren wahre Identität noch unklar sei, habe bei ihrer Festnahme einen gefälschten französischen Personalausweis, einen fünfstelligen Eurobetrag sowie mehrere tausend Euro in anderen Währungen dabeigehabt.