Besondere Führungen mit Kunsthistoriker durch das Staatstheater

Besondere Führungen mit Kunsthistoriker durch das Staatstheater

Das Saarländische Staatstheater lädt im Zuge der Erinnerung an das 75-jährige Bestehen des Theatergebäudes an insgesamt drei Terminen, am Sonntag, 19. Januar, und 2.

Februar, jeweils um 15 Uhr sowie am Montag, 10. Februar, um 16 Uhr, zu besonderen Führungen ein. Der Kunsthistoriker Dr. Bernhard Wehlen lenkt bei dem etwa 90-minütigen Rundgang durchs Große Haus den Blick nicht nur auf die historische Baugestalt, sondern auch auf ihre Veränderung bis heute. Architektonische Stilelemente, ihre Herkunft, Bedeutung und Funktion werden dabei im Hinblick auf die Entstehungszeit 1936 bis 1938 erklärt. Der Rundgang umfasst die Außenfassade, die Theaterfoyers und den Zuschauerraum.

1938 wurde das Saarländische Staatstheater als "Gautheater Saarpfalz" und "Bollwerk gegen den Feind" von Adolf Hitler und den Nationalsozialisten eingeweiht. Ganz im Gegensatz zur damaligen Ideologie ist das Staatstheater heute vor allem ein Grenzen überschreitendes Theaterhaus inmitten der Stadt.

Treffpunkt für die Führung ist vor dem Haupteingang des SST, Schillerplatz 1, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Führung findet sowohl drinnen, als auch draußen statt, regensichere Kleidung ist also empfehlenswert. Der Eintritt ist frei.

Hinweis: Die Theaterführung mit Horst-Dieter Bächle am 19. Januar um 11 Uhr ist ausgebucht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung