Bekannte Saar-Kanutin wurde jetzt 90 Jahre alt

Eine saarländische Kanu-Institution feierte am Wochenende 90. Geburtstag. Hilde Krämer vom Saarbrücker Kanu-Club (SKC) hat sich weit über 60 Jahre auf Vereins- und Landesebene für den Kanusport engagiert - ehrenamtlich und uneigennützig, wie ihr Verein hervorhebt.

Krämer hatte bereits lange in diesem Sport Erfolge, bevor die Saar Großschifffahrtsstraße wurde. Schon 1948 war sie Jugendwartin. Sie hütete jahrzehntelang die Finanzen des Vereins und des Saarländischen Kanu-Bundes, dessen Ehrenmitglied sie ist.

Hilde Krämer besitzt die Goldenen Ehrennadeln des SKC, des Landesverbands und des Deutschen Kanu-Verbands. Von der SPD-Fraktion im Saarbrücker Stadtrat erhielt sie das "Kommunale Bügeleisen".

Zudem würdigt die Sportplakette des Saarlandes Krämers ehrenamtliches Engagement. Ihre organisatorischen Fähigkeiten bewies sie oft bei Kanu-Slalom-Regatten in Großblittersdorf oder bei den Drachenbootrennen zum Saar-Spektakel. Mit dem damaligen SKC-Vorsitzenden Walter Klein hatte sie 1997 die Idee, diese Rennen beim Saar-Spektakel auszutragen. Nachzulesen ist das alles in der Vereinschronik, an der sie mitgearbeitet hat.

Hilde Krämer war außerdem Mitbegründerin der Volleyball-Abteilung im SKC. Als Naturliebhaberin, wie Kanuten es nun einmal sind, hat sie zudem ein Faible für Orchideen.