Beim Wahlalter hofft die SPD auf Einsicht der CDU

Die SPD im Saarland befürwortet eine Absenkung des Wahlalters bei Kommunal- und Landtagswahlen. Hierzu wollen die Grünen heute bei der Plenarsitzung einen Antrag einbringen. Dennoch werde sich die Fraktion bei der Abstimmung "koalitionär entsprechend verhalten" müssen, erklärte SPD-Fraktionsvorsitzender Stefan Pauluhn. Die CDU lehnt eine Absenkung des Wahlalters auf 16 mit Verweis auf die Volljährigkeit mit 18 ab.

"Ich verstehe nicht, dass man sich jungen, frischen und modernen Meinungen und Ideen verschließt", erklärte Sebastian Thul, jugendpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. Vielmehr bräuchten Kinder und Jugendliche Chancen zur Mitbestimmung. Die SPD hoffe, dass die CDU ihren Widerstand gegen die Absenkung des Wahlalters aufgebe.