Behinderte und Nicht-Behinderte spielen Theater

Menschen mit und ohne Behinderung können beim Projekt "Wer macht hier Theater" der Lebenshilfe Saarbrücken bis Ende November teilnehmen. Die Proben sind immer dienstags von 17 bis 20 Uhr und mittwochs von 18 bis 20 Uhr sowie an drei Samstagen im Kontakttreff der Lebenshilfe Saarbrücken auf dem Eschberg.

Ener erfahrene Theaterpädagogin leitet das Projekt. Nach Angaben der Lebenshilfe ist eine kleine Theatergruppe bereits dabei, ein Stück zu erarbeiten, und freut sich über weitere Ensemblemitglieder.

Mit diesem Angebot will die Lebenshilfe Saarbrücken für eine Gesellschaft ohne Ausgrenzung werben. Federführend ist der Familienunterstützende Dienst (FuD) der Lebenshilfe . Er hat die Aufgabe, behinderte Menschen und deren Angehörige mit Freizeitangeboten zu unterstützen und zu entlasten.

Weitere Informationen gibt's bei Silke Trebes, Telefon (06 81) 94 76 97 35 oder s.trebes@lebenshilfe-saarbruecken.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung