Beamtenbund fordert weniger Stellenstreichungen

Saarbrücken · Der Beamtenbund Saar (DBB) fordert von der Landespolitik Lösungsvorschläge im Bezug auf die Herausforderungen des Flüchtlingszustroms. Dabei müsse der von der Koalition beschlossene Stellenabbau genauso auf den Prüfstand, wie die Vereinbarungen mit dem Stabilitätsrat aufgrund der Einhaltung der Schuldenbremse , sagte gestern DBB-Landeschef Ewald Linn.

Unter den neuen Bedingungen müsse die von der Landesregierung festgelegte Sparquote von 2400 Stellen bis 2020 in den Bereichen Schule, Landesverwaltungsamt, Polizei und Justiz angepasst werden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort