Axel Hacke kommt morgen zur Lesung in die Alte Feuerwache

Schon immer, sagt Axel Hacke , sei Gott für ihn ein melancholischer alter Herr gewesen, der etwas Großes schaffen wollte, doch einsehen musste, dass ihm nicht wieder gutzumachende Fehler unterlaufen sind. In "Die Tage, die ich mit Gott verbrachte" schildert Hacke seine Begegnung mit diesem Schöpfer, der unglücklich ist über die Unvollkommenheit des eigenen Werks, nun aus seiner Einsamkeit flieht und ausgerechnet bei den Menschen Trost sucht: Eine Geschichte voll seltsamster Ereignisse, heiter und sehr ernst zugleich. Axel Hacke , der bekannte Kolumnist und Autor, kommt am Mittwoch, 21. September, um 19.30 Uhr, zu einer Lesung in die Alte Feuerwache. Das teilt das Staatstheater mit.

Karten für 18 Euro/ermäßigt 12 Euro gibt's im Vorverkauf des Staatstheaters, Tel. (0681) 30 92-486, und im Internet.

staatstheater.saarland