| 00:00 Uhr

Awo Saarland bietet 250 Plätze für FSJler und Bufdis

Saarbrücken. Für junge Leute zwischen Schule und Beruf stehen bei der Awo Saarland in diesem Jahr 250 Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) bereit. Beinahe schon traditionell nutzen viele junge Menschen insbesondere nach Abschluss der Schule die Möglichkeiten der Freiwilligendienste, sei es um soziale Berufe kennenzulernen oder sich ein Jahr gezielt für hilfebedürftige Menschen einzusetzen. red

Auch als Vorbereitung für Ausbildung oder Studium bieten FSJ und BFD nahezu ideale Voraussetzungen.

Die Freiwilligendienste verstehen sich als Bildungsjahr, bei der Awo besonders auch zur Orientierung und Vorbereitung auf soziale Berufe . Teilnehmende erhalten ein monatliches Taschengeld von 330 Euro, außerdem werden die Sozialversicherungskosten übernommen. In der Zeit werden auch 25 Bildungstage mit weiteren interessanten Einblicken angeboten. Der Bundesfreiwilligendienst steht auch über 27-Jährigen offen. Interessant ist der BFD für viele dieser Freiwilligen auch, wenn sie nach einer Pause ins Erwerbsleben einsteigen wollen.

Nähere Informationen im Internet oder beim Awo Freiwilligen Büro, Saarbrücker Straße 27, 66292 Riegelsberg, Telefonnummer (0 68 06) 93 97 10, E-Mail: freiwillich@lvsaarland.awo.org.

awo-saarland.de