| 00:00 Uhr

Autorin mixt Dichtung und Wahrheit

Saarbrücken. Traudl Brenner

Auf der Leipziger Buchmesse, die heute eröffnet, wird das neueste Buch der Saarbrückerin Helga Dreher vorgestellt - das jüngste der vielen, die sie schon geschrieben hat. In den Erzählungen in "Wie ein Blatt im Wind" geht es auf 236 Seiten unter anderem um den Umgang mit drohender Erkrankung, enttäuschter Liebe und Sport mit seinen möglichen Folgen - eben um menschliche Schicksale. Mehr wollen wir nicht verraten. Aber wie alles, was Helga Dreher schreibt, ist auch das neue Buch - nach ihren eigenen Worten - "ein Konglomerat aus Dichtung und Wahrheit", das Fragen offen lässt und Spielraum bietet für die Fantasie der Leser. Jeder wird etwas darin finden, das er auf sich selbst beziehen kann, und erkennen, dass man seinem Schicksal ausgeliefert ist - eben wie ein Blatt im Wind. Übrigens: Die Beziehung zum Saarland fehlt auch dieses Mal nicht. Veröffentlicht hat Helga Dreher dieses Buch in der Edition "octopus" des M & V-Verlags in Münster. Es ist im Buchhandel oder beim Verlag zu haben und kostet 14,20 Euro.