Aufmerksamer Zeuge rettet das Vermögen einer Bestohlenen

Die Zivilcourage eines Verkäufers hat eine 86-Jährige vor einem Riesenschaden bewahrt. Dank des Zeugen schnappte die Polizei eine 19-Jährige mit 4000 Euro vom Konto des Opfers.



Polizeihauptkommissar Bernd Eberlein von der Inspektion St. Johann rekonstruierte das Ganze so: Es ist Samstag, der 3. August. Ein Sportgeschäft informiert die Inspektion über den Versuch einer jungen Frau, mit einer offensichtlich gestohlenen EC-Karte zu bezahlen. Der Filialleiter hat bemerkt, dass der alte deutsche Vorname auf der Karte einfach nicht zum Aussehen der jungen, schwarzhaarigen Frau passt, die vor ihm steht. Als sie sieht, dass ihr Gegenüber Verdacht geschöpft hat, will sie mit einem Begleiter fliehen. Der Mann entkommt. Die Frau nicht. Der Zeuge und seine Kollegen halten sie fest. Als Polizisten die einschlägig bekannte Frau durchsuchen, finden sie fast 4000 Euro und den Geldbeutel einer 86-jährigen Saarbrückerin. Diese erscheint kurz darauf in der Karcherstraße, um wegen des Geldbeutel-Diebstahls Anzeige zu erstatten. Sie ist schockiert und weint bitterlich, da ihr die gesamte Rente für einen Monat gestohlen worden sei.

Sie ahnt noch nicht, dass ihr die 19-Jährige in mehreren Transaktionen 4000 Euro vom Konto gestohlen hat. Die Seniorin hat das Geld dank des mutigen Zeugen wieder. "Ohne dessen Zivilcourage wäre die ältere Dame jetzt mittellos", sagt Kommissar Eberlein.

Die 19-Jährige bleibt auf freiem Fuß. Das Amtsgericht hat die beantragte U-Haft abgelehnt.