Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 22:14 Uhr

Auf Friedrich Joachim Stengels Spuren durch Alt-Saarbrücken

Saarbrücken. Unter dem Titel "Ad laudem dei publicam - auf den Spuren Friedrich Joachim Stengels durch Alt Saarbrücken und St. Johann" lädt die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) am Dienstag, 9. August, zu einer Entdeckungstour mit Klaus Friedrich ein. red

Wie kaum ein anderer Architekt hat Friedrich Joachim Stengel (1694 bis 1787) Saarbrücken geprägt. Ab 1735 gab er als Baudirektor in fast 40 Jahren der Stadt ihr barockes Gesicht. Es entstanden Wahrzeichen wie das Schloss und das Ludwigsplatz-Ensemble, das Alte Rathaus, Kirchen, der St. Johanner Marktbrunnen und die Basilika. Der Stadtspaziergang erschließt das Werk eines vielseitigen Baumeisters aus teilweise ungewöhnlichen Perspektiven. Treffpunkt ist um 16.30 Uhr an der Ludwigskirche.

Kostenbeitrag: fünf Euro. Anmeldung: KEB, Tel. (0 68 94) 9 63 05 16, E-Mail: kebsaarpfalz@aol.com