Auf den Spuren von Hänsel und Gretel

Weiskirchen. Einen besonderen Sonntagsausflug erlebten Schüler der Eichenlaubschule Weiskirchen, als sie gemeinsam mit ihrem Musiklehrer Horst Lenhof im Saarbrücker Staatstheater die Kinderoper "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck besuchten. Begleitet wurden die Fünft- und Sechstklässler von Britta Magenreuter und Stephanie Bilz

Weiskirchen. Einen besonderen Sonntagsausflug erlebten Schüler der Eichenlaubschule Weiskirchen, als sie gemeinsam mit ihrem Musiklehrer Horst Lenhof im Saarbrücker Staatstheater die Kinderoper "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck besuchten. Begleitet wurden die Fünft- und Sechstklässler von Britta Magenreuter und Stephanie Bilz.War es für die meisten der jungen Musikinteressierten doch der erste Opernbesuch ihres Lebens, so war klar, dass es ihnen schwerfallen würde, den gesungenen Text immer zu verstehen. Einen hohen Wiedererkennungswert hatten allerdings Kinderlieder wie "Ein Männlein steht im Walde" und "Abends, wenn ich schlafen geh'". Einig waren sich die rund 80 Schülerinnen und Schüler in jedem Fall darüber, dass die Inszenierung klasse war. Diese, und die teilweise überraschende Handlung des Märchens "Hänsel und Gretel", sorgten auf der Heimfahrt noch für viel Gesprächsstoff. Die Weiskircher Schüler wünschten sich mehrheitlich am Ende der Nachbesprechung im Musikunterricht noch weitere Besuche im Saarbrücker Theater. red