Auf dem Weg in die neue Schweizer Heimat

Mit dem Begriff "Heimat " beschäftigt sich die Filmreihe "Heimat | Utopie", die das Kino Achteinhalb mit der Fachrichtung Kunst und Kulturwissenschaft der Universität des Saarlandes präsentiert. Den Anfang macht der preisgekrönte Schweizer Dokumentarfilm "Neuland" am Montag, 7. November, ab 19 Uhr. Der Film zeigt einen Lehrer einer Integrationsklasse in Basel, der sich mit der schwierigen Aufgabe konfrontiert sieht, jugendliche Flüchtlinge, die überwiegend aus Kriegsgebieten stammen und ihre Heimat verlassen mussten, auf ihrem Weg zur Integration zu begleiten.

Die Doku konzentriert sich auf die Arbeit innerhalb der Schule, sodass die tragischen Schicksale der Jugendlichen eher indirekt und ausschnitthaft eingefangen werden. Gleichwohl entsteht ein bemerkenswertes Dokument, das dem Lehrer wie seinen Schülern eindrucksvoll nahekommt, zugleich ein beredtes Schlaglicht auf die Schweizer Gesellschaft wirft und sich zum Plädoyer für mehr Toleranz verdichtet.

kinoachteinhalb.de