Arie Rosen hält einen Vortrag über das Judentum

Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) Saarbrücken lädt für Montag, 4. Juli, um 18.30 Uhr in das Johannes-Foyer Saarbrücken , Ursulinenstraße 67, zu einem Vortrag über das Judentum ein. Arie Rosen spricht über die Bedeutung und den Stellenwert des Schabbats und erläutert die jüdischen Bräuche und Riten. Gleichzeitig wird er auf die geistige Verbindung des christlichen Sonntags zu der jüdischen Wurzel verweisen und Denkanstöße zu dessen Bedeutung und Gestaltung geben. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung und der Christlich-Jüdischen Arbeitsgemeinschaft des Saarlandes (CJAS) statt. Arie Rosen wurde 1971 in Frankfurt geboren. Mit 15 Jahren wanderte er nach Israel aus. Seit 2005 ist der Sohn von Autorin Lea Fleischmann Mitarbeiter der "Kulturellen Begegnungen" Jerusalem.

Anmeldung für den Vortrag unter Telefon (06 81) 906 81 31, E-Mail info@keb-saarbruecken.de.