Archäologie trifft Landschaft

„Archäologie und Biosphäre“ heißt der Aktionstag am 15. September: Zwischen dem Römermuseum in Schwarzenacker und dem Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim gibt's an diesem Tag jede Menge Informationsmöglichkeiten.

Wer sich für Archäologie und die schöne Landschaft des Bliestals interessiert, der sollte sich eine Veranstaltung am Sonntag, 15. September, vormerken. Dann wird die Bevölkerung im Rahmen des Aktionstages "Archäologie und Biosphäre" zu Entdeckertouren zwischen Römermuseum Schwarzenacker und dem Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim eingeladen. Der Aktionstag bietet von 10 bis 18 Uhr für die ganze Familie interessante Angebote, wie die Saarpfalz-Touristik mitteilt.

Schon unsere Vorfahren wussten, wo es schön ist und haben sich nicht ohne Grund im schönen Bliestal mit seiner einzigartigen Natur niedergelassen. Römermuseum wie Kulturpark können an diesem Tag gratis besucht werden, die angebotenen Führungen sind ebenfalls kostenfrei. Die Besucher erhalten neben den historischen Einblicken auch Einsichten in die Flora und Fauna rund um die beiden Museen und das Bliestal. Über den ganzen Tag verteilt werden von den Natur- und Landschaftsführern des Biosphärenreservates Bliesgau verschiedene Wanderungen und Radtouren angeboten.

Beide Museen sind durch den Bliestal Freizeitweg und die Buslinie 501 verbunden. Für diejenigen, die gerne aktiv mit dem Fahrrad unterwegs sind, wird zum Beispiel eine Radtour vom Römermuseum Schwarzenacker zum Kulturpark mit den beiden Natur- und Landschaftsführerinnen Heike Welker und Andrea Lippmann auf dem Bliestal-Freizeitweg angeboten. Weitere Wegstrecken sind im Angebot. Im Europäischen Kulturpark selbst ist eine interessante Flora und Fauna beheimatet. Aus diesem Grund können Interessierte jeweils um 11, 14 und 16 Uhr an einer naturkundlich-archäologischen Führung teilnehmen. Natürlich kommt an diesem Tag auch die Archäologie nicht zu kurz. Das Römermuseum bietet von 10 bis 18 Uhr unter anderem folgende Aktionen an: römische Händler, Handwerker, Soldaten und Familien beleben und informieren über den römischen Vicus (Siedlung). Das Angebot wird abgerundet durch Führungen im Freilichtmuseum und in der Galerie des Edelhauses sowie einem umfangreichen kulinarischen Angebot mit römischen Spezialitäten.

Besucher, die sich für die jüngere Geschichte des Barock im Bliesgau interessieren, können um 15.15 Uhr an einer Stadtführung mit Siegfried Heß durch die barocke Altstadt von Blieskastel ab Paradeplatz teilnehmen. Anmeldung zu den Führungen ist nicht notwendig.

Für die kostengünstige und umweltfreundliche Anreise empfiehlt sich das Freizeitticket Saarpfalz-Kreis für 6 Euro, das Samstag und Sonntag in allen Bussen innerhalb des Saarpfalz-Kreises einen Tag lang für fünf Personen gilt. Weitere Auskünfte erteilt hierzu die Mobilitätszentrale Saarpfalz-Kreis, Telefon: (0 68 94) 1 31 23.

Der Informationsflyer kann bei der Saarpfalz-Touristik, unter Tel. (0 68 41) 1 04 71 74, oder per E-Mail an : touristik@saarpfalz-kreis.de, bestellt werden.

saarpfalz-touristik.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung