| 19:08 Uhr

Ans Gewinnen gewöhnen

Saarbrücken. Sang- und klanglos stieg der SV Saar 05 aus der Regionalliga Südwest ab. Jetzt will sich der Verein in der Oberliga berappeln und wieder regelmäßig Spiele gewinnen. Doch ganz so einfach scheint es nicht. Sebastian Zenner

Zum Saisonauftakt der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar steht für den SV Saar 05 ein Duell der Neulinge an. Der Regionalliga-Absteiger ist an diesem Samstag um 15.30 Uhr beim Aufsteiger SV Morlautern zu Gast.


"Wir sind alle heiß darauf, dass es endlich wieder losgeht", sagt Timon Seibert. Bis auf den letzten Test vor einer Woche gegen den FC Saargemünd, der am Kieselhumes mit 0:1 verloren wurde, blickt der Trainer zufrieden auf die Vorbereitung zurück. Für schlechte Nachrichten sorgten nur die Verletzungen von Stammtorhüter Marc Birkenbach, Andy Steis (beide Muskelfaserriss) sowie Tobias Diemer (Kreuzbandriss). Birkenbach und Steis werden am Samstag fehlen, der junge Ersatztorwart Diemer deutlich länger. Mit Stefan Gossrau, der zuletzt für den SV Hülzweiler in der Landesliga zwischen den Pfosten stand, wurde bereits ein Diemer-Ersatz verpflichtet. Für Birkenbach, der vom Team zum Stellvertreter von Kapitän David Seibert gewählt wurde, wird Niklas Adam am Samstag gegen Morlautern im Tor stehen.

Die im Vergleich zur Vorsaison neu zusammengestellte Offensive funktioniert bereits gut, und auch im Defensivbereich macht die Mannschaft große Fortschritte. Dennoch weiß man bei den 05ern, dass es eine Weile brauchen wird, ehe sich das Team mit seinen elf Neuzugängen richtig eingespielt hat. "Die Stimmung ist jedenfalls sehr gut. Die Neuen sind schon ziemlich gut integriert, und es macht uns allen großen Spaß", attestiert der Trainer.

Das war in der Regionalliga-Saison nicht immer der Fall, als die Saarbrücker chancenlos als Tabellenletzter direkt wieder absteigen mussten. So schnell wie möglich wollen sich Seibert und Co. wieder an das Gewinnen gewöhnen. "Damit wollen wir am Samstag loslegen", sagt der 34-Jährige. Auch taktisch soll sich etwas ändern: "Wir wollen wieder dominanter auftreten. Aber erst mal ist es wichtig, gut in die Runde zu starten", meint Timon Seibert und hofft, wieder mehr Zuschauer an den Kieselhumes zu locken als letzte Saison.

Von welcher Elf er den guten Start in Morlautern erwartet, ist noch nicht ganz klar. "Wir haben 15, 16 Jungs, die richtig Druck machen. Alle haben richtig gute Chancen, in der Startelf zu stehen", sagt Seibert und hebt vor allem den jungen Leoluca Diefenbach hervor, der "eine hervorragende Vorbereitung" absolviert habe. Mit dem Gegner erwartet Seibert ein Team, das von Trainer Karl-Heinz Halter "richtig heiß" gemacht wird: "Gegen Aufsteiger zu spielen, ist gerade zu Saisonbeginn immer schwierig. Das haben wir selbst vor zwei Jahren gezeigt. Es wird unbequem. Wir werden alles raushauen müssen", sagt der 05-Trainer.