1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Angriffe auf Polizisten: Gewerkschaft für härtere Strafen

Angriffe auf Polizisten: Gewerkschaft für härtere Strafen

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) unterstützt Pläne des Bundes- und des Landesinnenministers, Angriffe auf Polizisten strenger zu bestrafen. "Das Maß ist für viele meiner Kolleginnen und Kollegen voll", sagte gestern Saar-GdP-Chef Ralf Porzel.

"Ihnen schlägt im Alltag viel Aggressivität und Respektlosigkeit entgegen." Tätliche Angriffe nähmen an Brutalität zu. Hinzu komme eine enorme Arbeitsbelastung bei immer weniger Personal. Alleine am vergangenen Wochenende habe es fünf schwere Widerstandshandlungen mit Gewalttätigkeiten gegen Beamte der Polizeiinspektion Saarbrücken-Burbach gegeben. Dabei sei eine Beamtin verletzt worden, so Porzel. Die GdP fordert, Angriffe auf Polizisten in jedem Fall unter Strafe zu stellen. Der bisherige Straftatbestand setze voraus, dass sich der Beamte bei einem Angriff in einer Vollstreckungshandlung befindet, sagt Porzel. Unvermittelte Attacken auf Polizisten im täglichen Dienst, bei der die Beamten in ihrer Funktion als Repräsentanten des Staates angegriffen werden, seien davon nicht erfasst.