Am 31. Oktober darf nur städtisches Personal auf Friedhöfen arbeiten

Am 31. Oktober darf nur städtisches Personal auf Friedhöfen arbeiten

Der Friedhofs- und Bestattungsbetrieb (FBS) muss am Donnerstag, 31. Oktober, auf allen Saarbrücker Friedhöfen aufräumen, Pflanzen beschneiden, Rasen mähen und Grünschnitt wegbringen.

Deshalb darf an diesem Tag niemand sonst auf den Friedhöfen arbeiten oder auf den Wegen fahren. Erlaubt ist lediglich, Gräber zu Fuß zu besuchen oder Blumengebinde anzuliefern. Dazu bietet der FBS am 31. Oktober auf dem Hauptfriedhof und dem Waldfriedhof Burbach das kostenlose Friedhofstaxi an. Das bringt die Besucher an die Grabstätten, damit sie dort ihre Gestecke ablegen können. An Allerheiligen, Freitag, 1. November, sind die Saarbrücker Friedhöfe von 8 bis 19 Uhr geöffnet. Der FBS weist alle Friedhofsbesucher auf die Brandgefahr hin. Damit Gräber und Blumengestecke nicht in Brand geraten, empfiehlt der FBS, brennende Kerzen und Grablichter sicher aufzustellen oder vor dem Verlassen des Friedhofs zu löschen. Ferner bittet der FBS darum, keine Gestecke, Kränze und Blumenarrangements mit Kunststoffanteilen auf die Gräber zu legen. Infos zu Öffnungszeiten, Grabarten, Bestattungsvorsorge, Trauerhilfe oder Grabpflege gibt's unter der kostenlosen Telefonnummer 080 09 99 80 01.

Mehr von Saarbrücker Zeitung