Alte Schätzchen auf großer Fahrt

106 zumeist historische Fahrzeuge stehen in den Startlöchern zur 15. Saar-Lor-Lux Classique. Die startet am heutigen Freitag und endet am Samstagnachmittag auf dem St. Johanner Markt in Saarbrücken.

Es ist das 15-jährige Bestehen der Saar-Lor-Lux Classique und eine große Auswahl an historischen Fahrzeugen wird dabei sein. "Es haben sich gegenüber dem Vorjahr 20 Prozent mehr Teams angemeldet. Für ein internationales Flair sorgen rund 100 Teams aus Deutschland, Luxemburg, Frankreich, Belgien, Italien, Holland, Tschechien, Österreich und Italien", so Rallyeleiter Kilian Heinz. Die "Experten" unter den Teams haben viele Aufgaben wie Kartenlesen, Sollzeit- und Schrittfahren sowie Geschicklichkeitsprüfungen zu absolvieren. Für die Wertungen "Touring", "Youngtimer" sowie "Beginner" sind die Aufgaben einfacher gehalten, die Teilnehmer der neuen "Mini-Classique" fahren nur am Samstag ab St. Wendel.

Der Platz vor dem Saarbrücker Schloss ist am Freitag, 31. Mai, bis 12 Uhr das zentrale Fahrerlager und Anlaufpunkt für die Teams aus acht Ländern Europas. Von der Startrampe direkt vor dem Staatstheater startet die 15. internationale Saar-Lor-Lux Classique um 12.01 Uhr. Die erste Etappe endet am frühen Freitagnachmittag in St. Wendel. Vorher haben die Teams jedoch noch den "City-Sprint St. Wendel" zu absolvieren: Eine Strecke von 40 Metern muss genau auf die Zehntelsekunde absolviert werden. Schauplatz dieser Aufgabenstellung ist der Fruchtmarkt direkt am St. Wendeler Dom. Als Lohn der Mühe wartet dann auf dem Schloßplatz die große Rallyebühne, auf der Sebastian Loeb schon acht Mal als Sieger der Rallye Deutschland gefahren ist. Direkt am St. Wendeler Rathaus beginnt ab 17 Uhr eine Oldtimerausstellung aus 60 Jahren Fahrzeuggeschichte. Nach der Zielankunft für die rund 100 Oldtimer gilt es für die Experten, sich in der St. Wendeler Gastronomie für die "Nacht der langen Messer" zu stärken. Diese Gruppe, rund 40 Fahrzeuge, wird die Innenstadt kurz vor 20 Uhr wieder verlassen und nach vielen sportlichen Aufgaben kurz nach 22 Uhr wieder auf dem Schloßplatz erwartet. Die übrigen Teams sind vom Veranstalter zum Classique-Dinner in den Saalbau eingeladen und sammeln mit einer Videovorführung schon einmal erste Eindrücke vom Freitag. Ab 19 Uhr unterhält Joe's Big Bazaaar die Besucher und Zuschauer auf dem Schloßplatz. Gegen 21.30 Uhr wird es dort auch eine große Videoprojektion auf das Rathaus geben.

Erinnerungen an den Urquattro

Anlass sind 40 Jahre Rallye-Weltmeisterschaft mit spektakulären Bildern von Walter Röhrl, Ari Vatanen und den Zeiten vom Audi Quattro und des Peugeot Turbo 16. Aus Anlass des Geburtstages der Classique und gleichzeitig mit dem Eintreffen der Experten startet ein Höhenfeuerwerk über der Stadt St. Wendel.

Am Samstag führt die Fahrtroute ab dem St. Wendeler Rathaus zum ersten Stopp an das Nohfelder Rathaus, dann über Freisen und einem Test bei der IWS durch das Kuseler Musikantenland zur Mittagspause auf die Burg Lichtenberg. Am frühen Samstagnachmittag steht dann der Furpacher Weiher in den Bordbüchern der Teams. Spektakulär wird es für die Fans und Fahrzeugbesatzungen beim "Großen Preis von Dudweiler" auf dem Dudoplatz als sportlichem Abschluss der Saar-Lor-Lux Classsique - European Historic Rally. Nach rund 400 Kilometern ist der St. Johanner Markt am späten Samstagnachmittag wiederum Ziel der Saar-Lor-Lux Classique. Enden wird die Classique im Porsche-Zentrum Saarland mit einem feierlichen Abschlussessen und der Siegerehrung, wobei rund 100 Pokale verteilt werden.

classique.de