Alte Herren auf Titeljagd

Sie haben eine sehr gute Truppe beisammen. Die AH des SV Auersmacher kann kicken. Der Saarlandpokalsieger will dies auch bei der inoffiziellen deutschen Altherren-Meisterschaft der Fußballer über 32 Jahren beweisen.

Am Wochenende des 13. und 14. Juni findet im württembergischen Großaspach der neunte "Deutsche Altherren-Supercup Ü 32" statt, die inoffizielle deutsche Altherren (AH)-Meisterschaft der Fußballer über 32 Jahren. Seit 2006 wird dieses Turnier mit den besten Mannschaften Deutschlands jährlich bei wechselnden Vereinen ausgerichtet. Ausrichter in diesem Jahr ist der Drittliga-Aufsteiger SG Sonnenhof Großaspach. Das Saarland ist vertreten durch den Saarlandpokalsieger der AH-B von 2013, den SV Auersmacher.

"Ich kenne die anderen Mannschaften überhaupt nicht", muss SV-Spielertrainer Jörn Birster zugeben: "Aber es sind namhafte Vereine dabei wie der FC Bayern München, Hertha BSC Berlin, SV Werder Bremen und auch Titelverteidiger VfB Lübeck. Wir haben keine schlechte Mannschaft und wollen zumindest unter die besten 16 kommen." Bei 34 Teilnehmern ein durchaus ambitioniertes Ziel, für das die Saarländer ihre Vorrunden-Gruppe auf Platz eins oder zwei abschließen müssen. Die Gegner heißen 1. FC Frankfurt/Oder (Verbandsmeister Brandenburg), TuS Germania Schmellenkamp (Hamburg) und TSV Kattendorf (Schleswig-Holstein). Der FV Eppelborn erreichte beim Supercup 2009 die Vize-Meisterschaft und wurde 2011 Dritter.

Die Qualifikation läuft im Saarland - weil es keine eigene Saarlandmeisterschaft gibt - über den Saarlandpokal, den der SV Auersmacher vergangenes Jahr in Hilbringen mit einem 4:1-Finalsieg gegen den FC Uchtelfangen gewann. Auch in diesem Jahr stehen die Grün-Weißen im Endspiel und treffen dort am 28. Juni in Limbach auf die SG Nunkirchen-Büschfeld. "Unser Vorteil ist, dass wir in den letzten Jahren viele Spieler dazu bekommen haben, die mit der Vollendung des 32. Lebensjahres die Spielberechtigung erhalten haben und gleichzeitig noch bei den Aktiven spielen", erklärt Birster. Beispielsweise steht Christian Hollinger, der langjährige Stammtorwart der ersten Mannschaft, in der AH zwischen den Pfosten. Auch Andreas Wellner und Nico Weißmann gehören zum aktuellen Saarlandliga-Kader des SV. Allerdings wird Weißmann am Turnier-Wochenende aus beruflichen Gründen fehlen. "Dazu kommen zahlreiche Spieler mit höherklassiger Erfahrung, die auch jetzt noch aktiv spielen könnten, dies aber aus verschiedenen Gründen nicht mehr tun. Zum Beispiel unser Torjäger Karsten Fess", ergänzt Birster: "Wir haben aber auch 50-Jährige im Team - und das ist schon eine witzige Konstellation." Insgesamt fahren zwei Torhüter und 16 Feldspieler des SV Auersmacher nach Großaspach.