Als flinker Nikolaus durch Saarbrücken

Vier Fragen haben wir an den Nikolaus, dem wir dazu mal hinter den Bart geschaut haben. Heute: Maik Eckert (17).

Was macht denn eigentlich der Nikolaus, wenn nicht gerade Weihnachtszeit ist?

Maik Eckert: Ich eifere meinem Vater nach und spiele den Nikolaus oder einen Weihnachtself auf Veranstaltungen in Saarbrücken . Ich besuche das Wirtschaftsgymnasium in Saarbrücken und bin wie mein Vater Mitglied im Verein "Ein Weihnachtsmann für jedermann".

Wie reagieren Sie, wenn ein Kind sagt: "Den Nikolaus oder den Weihnachtsmann gibt es nicht"?

Maik Eckert: Das ist mir zum Glück noch nicht passiert.

Was war der ungewöhnlichste Wunsch, den Sie als Nikolaus oder Weihnachtsmann für ein Kind je erfüllen sollten?

Maik Eckert: Ich spiele die Rolle des Weihnachtsmanns nicht im klassischen Sinn. Manchmal schlage ich sogar einige Saltos oder belustige die Kinder. Ich finde, der Nikolaus muss nicht immer so ernst sein.

Was wünscht sich denn der Nikolaus zu Weihnachten?

Maik Eckert: Eine Go-Pro-Kamera. Ich spare aber, um mir die teure Kamera leisten zu können, falls ich sie nicht bekomme.