| 00:00 Uhr

90 000 Euro in Sportanlage gesteckt

Spiesen. Da die Gemeinde und die Sportplanungskommission Zuschüsse gegeben haben, konnte Borussia Spiesen in seine Sportanlage investieren. Auch der Kunstrasenplatz muss noch erneuert werden, hieß es bei einer Versammlung. red

. Borussia Spiesen musste in den vergangenen beiden Jahren 90 000 Euro in seine Sportanlage investieren, um gerichtliche Auflagen zu erfüllen, den Verputz des Sportheims abzuschließen und die Heizungsanlage auf den Stand der Zeit zu bringen. Das erfuhren die Mitglieder in einer Versammlung. Möglich war dies nur, da ein Teil der Kosten durch die Gemeinde und die Sportplanungskommission bezuschusst wurden.

Noch weitere Investitionen stehen an. Der Kunstrasen wird Ende des Jahrzehnts erneuert werden müssen, ebenso das Dach des Kabinentrakts, das undicht geworden ist.

Diese und viele weitere Aufgaben stehen dem in der Mitgliederversammlung neu gewählten Vorstand bevor, der im Wesentlichen auch dem bisherigen entspricht: Jeweils einstimmig wurden unter anderem wiedergewählt Karl-Heinz Weller als Vorsitzender und Wolfgang Wolter als zweiter Vorsitzender. Die Geschäftsführung verbleibt bei Egon Rammo, den Siegfried Depta vertritt.

Um die Finanzen des Vereins kümmert sich weiterhin Franz Zarth mit seinem Vertreter Patrick Rammo. Den Spielausschuss leitet Ralf Gisch, die Jugendabteilung weiterhin Bärbel Khangholi, die Frauen-Sparte Stephanie Depta und die AH steht weiterhin unter der Führung von Michael Gottesleben.