Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

9,6 Millionen Euro Zuschüsse für Naturschutzprojekt

Kreis Neunkirchen. Der Weg zur Realisierung des Naturgroßschutzprojektes „Landschaft der Industriekultur Nord“, kurz Lik Nord, ist jetzt frei. Das teilt das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz mit. red



Das Bundesumweltministerium und das Bundesamt für Naturschutz haben ebenso wie das saarländische Umweltministerium die Förderung des Projektes bewilligt.

Der Minister für Umwelt und Verbraucherschutz, Reinhold Jost, wird gemeinsam mit der parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Rita Schwarzelühr-Sutter, einen Zuwendungsbescheid über 9,6 Millionen Euro an den Zweckverband Lik Nord überreichen.

Die Festveranstaltung, an der auch die Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz, Beate Jessel, teilnimmt, findet am Montag, 10. Februar, im Zechenhaus des Bergwerks Reden in Landsweiler-Reden statt.