80 000 Besucher sahen schon das Gespenst im Saarbrücker Schloss

80 000 Besucher sahen schon das Gespenst im Saarbrücker Schloss

Seit über 1000 Jahren spukt es schon durchs Schloss und kennt sich mit dessen wechselvoller Geschichte gespenstisch gut aus. Wer könnte also besser durch das Schloss führen als sein ältester Bewohner?

Seit 1989 hat das Gespenst bei rund 2500 Führungen mehr als 80 000 Fans durchs Bürgerschloss begleitet. Bei der rund einstündigen Führung für Kinder ab drei Jahren erfahren die Besucher unter anderem, warum das Schloss während der Französischen Revolution in Flammen aufging und wie die Tauben an die Decke des Festsaals gekommen sind. Außerdem gibt's Antworten auf Fragen wie: Was essen eigentlich Gespenster? Das Gespenst kommt immer sonntags um 11 Uhr ins Foyer des Mittelpavillons. Französische Führungen gibt es samstags um 16 Uhr am 9. Januar, 6. Februar, 5. März, 2. April, 7. Mai und 4. Juni.

Mehr Infos zu Extra-Führungen unter Tel. (0681) 5 06 60 06, E-Mail touristinfo@rvsbr.de oder im Foyer des Saarbrücker Schlosses.

Mehr von Saarbrücker Zeitung