4,2 Millionen Euro für die Schulen

Während die Schüler im Regionalverband Saarbrücken ihre Herbstferien genießen, wird es in ihren Schulen laut und staubig. Über vier Millionen Euro kosten die Baumaßnahmen.

In den Herbstferien sind einige Bau- beziehungsweise Umbaumaßnahmen an den Gemeinschaftsschulen, Gymnasien, Berufsbildungszentren, Wirtschaftsschulen und Förderschulen des Regionalverbandes geplant. Die Kosten für die Arbeiten an 36 Schulen belaufen sich laut Regionalverbandsdirektor Peter Gillo voraussichtlich auf 4,2 Millionen Euro. Damit werden unter anderem Sanitär-, Heizungs- oder auch Fliesenarbeiten finanziert. Aber es geht auch um neue Anstriche, Wärmedämmung, Rodungen und vieles mehr.

Besonders die Gemeinschaftsschule Völklingen II (Hermann-Neuberger-Schule) fällt mit einem Gesamtvolumen von über zwei Millionen Euro ins Gewicht. Noch bis Ende 2014 dauern die Umbauarbeiten zur Gebundenen Ganztagsschule. Noch an vielen weiteren Gemeinschaftsschulen im Regionalverband laufen Arbeiten. So werden unter anderem für die Erneuerung der Decken in der Gemeinschaftsschule Bruchwiese in Saarbrücken 10 500 Euro veranschlagt. In der Gemeinschaftsschule Heusweiler müssen unter anderem die Duschen in der Umkleidekabine der Turnhalle saniert werden. Kosten: etwa 100 000 Euro. Noch bis 2014 ziehen sich die Arbeiten an der Gemeinschaftsschule Püttlingen hin. Für etwa 440 000 Euro werden die Mensa und das Lehrerzimmer um- und ausgebaut.

Insgesamt werden in die Umbauarbeiten an den Gemeinschaftsschulen über drei Millionen Euro investiert.

In die zehn Gymnasien investiert der Regionalverband rund 750 000 Euro. So wird im Saarbrücker Rotenbühl-Gymnasium eine neue Brandmeldeanlage für 170 000 Euro eingebaut. Am Warndtgymnasium in Völklingen werden die WC-Anlagen für 120 000 Euro saniert. 28 000 Euro kostet das Wärmedämmverbundsystem für das Theodor-Heuss-Gymnasium in Sulzbach.

147 000 Euro fließen in die acht Berufsbildungszentren. So werden am Kaufmännischen Berufsbildungszentrum (KBBZ) Saarbrücken für 30 000 Euro der Fußbodenbelag in Teilen erneuert und Sanierungen an Klassenräumen vorgenommen. Die Erneuerung der WC-Anlagen am Technisch-Gewerblichen Berufsbildungszentrum (TGBBZ) Neuweiler schlägt mit etwa 12 000 Euro zu Buche. An den Günter-Wöhe-Schulen für Wirtschaft wird ein Budget von etwa 9000 Euro gebraucht, um die Decken zu streichen und um die Akustik in den Klassenzimmern fertigzustellen, heißt es.

Die fünf Förderschulen werden mit etwa 137 000 Euro unterstützt. Darunter fallen unter anderem die neuen Fenster für das Erd- und Untergeschoss der Förderschule Geistige Entwicklung (FSG) Heusweiler für etwa 50 000 Euro. Für Brand- und Schallschutzmaßnahmen an der Förderschule Lernen in Bildstock werden etwa 32 000 Euro veranschlagt.