1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

30-Jähriger versenkt sein Auto auf Unfallflucht absichtlich in der Saar

30-Jähriger versenkt sein Auto auf Unfallflucht absichtlich in der Saar

Weil er seine Unfallflucht vertuschen wollte, hat ein 30-Jähriger in der Nacht auf Sonntag sein Auto absichtlich in der Saar - in Höhe der Staustufe Saarbrücken-Klarenthal - versenkt. Das teilte die Polizei gestern mit.

Der Mann hatte am späten Samstagabend auf der B 406 im Bereich St. Arnual mit dem Auto einen Mofafahrer lebensgefährlich verletzt. Die Polizei konnte den Fahrer, der vom Unfallort geflohen war, am Sonntag ermitteln (wir berichteten). Taucher der Bereitschaftspolizei orteten den versenkten Pkw, gemeinsam mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt konnte das Fahrzeug am späten Sonntagnachmittag geborgen werden. "Durch das Parken seines Pkws auf dem Grund der Saar", so die Polizei , erwarten den Fahrzeugführer neben Verfahren wegen Unfallflucht nun weitere Strafverfahren.