1500 Pakete für Bedürftige verschickt

Hüttigweiler · . Das Hüttigweiler DRK unterstützt auch in diesem Jahr mit seinem Hilfstransport bedürftige Menschen in Rumänien.

 100 fleißige Hände packten beim DRK Hüttigweiler mit an, als der Transporter mit Hilfsgütern für die Reise nach Rumänien beladen wurde. Ringer und Fußballer bewiesen ihre Solidarität. Foto: Benno Weiskircher

100 fleißige Hände packten beim DRK Hüttigweiler mit an, als der Transporter mit Hilfsgütern für die Reise nach Rumänien beladen wurde. Ringer und Fußballer bewiesen ihre Solidarität. Foto: Benno Weiskircher

Foto: Benno Weiskircher

Es ist dies die 22. Rumänienaktion. Mit einem rumänischen Großtransporter aus der Zielstadt Lipova gehen der DRK-Vorsitzende Friedrich König und seine Mannschaft auf die Reise nach Südosteuropa. Die Hilfsgüter haben bei diesem Transport eine bisher noch nicht gekannte Größenordnung erreicht. 1500 Pakete mit Kleidung für Kinder, Frauen und Männer, 20 Fahrräder, Rollatoren, Gehhilfen, Schuhe, Nähmaschinen und Kinderspielsachen wurden im Transporter verladen. 50 Helfer waren beim Beladen im Einsatz. Neben den DRK-Mitgliedern haben sich auch Sportler und Funktionäre des VfB Alkonia und des ASV Hüttigweiler spontan zur Mithilfe bereit erklärt. Der Initiative des Vorsitzenden des deutsch-rumänischen Freundschaftskreise, Willi Gehring, ist es zu verdanken, dass in diesem Jahr die Hüttigweiler Rumänienaktion mit einem rumänischen Spediteur durchgeführt wird.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort