| 20:50 Uhr

Umsonst und draußen
So bunt geht’s beim Saarbrücker Kinderfest zu

Gabi Christmann bringt Kindern mit ihrem Puppenspiel Brandschutz näher.
Gabi Christmann bringt Kindern mit ihrem Puppenspiel Brandschutz näher. FOTO: BeckerBredel
Saarbrücken. Spielen, musizieren und zaubern im Deutsch-Französischen Garten: Tausende Besucher hatten ihren Spaß. Von Becker & Bredel

Die Gardemädchen der Karnevalsgesellschaft Die Daarler Dabbesse (DDD) treten in der närrischen Session als Mariechen auf, in Uniform und bestens geschminkt. Beim Kinderfest im Deutsch-Französischen-Garten (DFG) wechselten die 30 Damen die Rollen und schminkten Kinder: im Schichtdienst, an mehreren Plätzen parallel und im Akkord. Trotzdem standen die Kinder Schlange. Manuela Breuer aus Aachen wartete mit Enkelin Lia eine dreiviertel Stunde: „Das war für die Kleine kein Problem, sie zeigte sich geduldig.“ Das Kinderfest sei  beeindruckend. „In Aachen gibt es so was nicht“, sagt die Oma.


Monika Baumgart schminkt Lia ein Elfengesicht. Nach zehn Minuten kommt das nächste Kind. Das zieht sich über Stunden hin. „Wir machen das für eine Spende in die Gardekasse. Da kommt schon was zusammen“, berichtet Silke Pirritano von den DDD. Inzwischen habe sich das Kinderschminken so etabliert, dass die Truppe ihre Dienste auch anderen Vereinen anbietet.

Der gesamte Park war am Sonntag ein Jahrmarkt mit Attraktionen von 81 Ausstellern. Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) war überglücklich. Strahlend verkündete sie, dass man ohne Probleme doppelt so viele Aussteller zulassen könnte, so groß sei die Nachfrage. Doch es gehöre zum Konzept, Teile der Wiesen auch freizulassen, um Raum für Picknick oder Spiel zu erhalten.



Tausende Besucher kamen  in den DFG, bei der Parkplatzsuche brauchten Autofahrer ringsherum  Geduld. „Man kommt am besten früh und geht zeitig“, sagt Andrea Kopp, die seit Jahren mit den sieben Enkeln das Kinderfest besucht und sich damit zu den Stammgästen zählt.

Auf der Unicef-Spielwiese waren Vertreter des SOS-Kinderdorfs mit Spielereien für Kinder. Nebenan wurde gezaubert, am Rosengarten stand eine riesige Hüpfburg, am Musikpavillon zauberte Markus Lenzen. Marion Ritz Valentin spielte Piratenmusik mit der Kinderband Ene Mene Mix.

Über 100 Stationen gab es vom Barfußpfad bis Dosenwerfen, vom Basteln bis zum Trommeln. Die Feuerwehr bot mit einem Puppenspiel Brandschutzerziehung an und erklärte, warum der Notruf 112 so lebenswichtig ist. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hatte sich an diesem Tag um ein tierisches Problem zu kümmern: Zahlreiche Gäste kamen mit Wespenstichen zu den Helfern.

Fußballspielen im Deutsch-Französischen Garten: Das gehört zum großen Fest dazu.
Fußballspielen im Deutsch-Französischen Garten: Das gehört zum großen Fest dazu. FOTO: BeckerBredel
Auf einer gelben Heißluftballonhülle toben Kinder herum. Ein Spielangebot des SOS-Kinderdorfs.
Auf einer gelben Heißluftballonhülle toben Kinder herum. Ein Spielangebot des SOS-Kinderdorfs. FOTO: BeckerBredel