Einbürgerung : Saarbrücken gratuliert 40 neuen Deutschen

Baudezernent Heiko Lukas empfing Menschen aus mehreren Staaten zur Einbürgerungsfeier.

In der Landeshauptstadt leben 40 neue Deutsche. Im Rahmen einer Feierstunde im Rathausfestsaal wurden die Männer und Frauen am Donnerstagabend eingebürgert.

Jeder von ihnen trug das feierliche Bekenntnis laut vor, stets das Grundgesetz und die Gesetze zu achten und alles zu unterlassen, was Deutschland schaden könnte. Im Anschluss erhielten die neuen Mitbürger das Grundgesetz und ihre Einbürgerungsurkunde.

„Seit einigen Jahren ist die monatliche Einbürgerungsfeier bei uns Tradition. Seitdem kamen viele Menschen verschiedener Nationalitäten, besonders Italiener, Türken, Kameruner, Bulgarier und Ukrainer in unsere Stadt“, sagte Baudezernent Heiko Lukas, der die Saarbrücker Oberbürgermeisterin bei der Feier vertrat. „In Saarbrücken leben nun Menschen aus über 150 verschiedene Nationen. Das bunte Miteinander, das Zusammenleben, ist gelebte Realität. Das zeigt auch der Orientalische Markt, der vergangene Woche in Burbach stattfand“, sagte Lukas weiter. Menschen unter anderem aus Brasilien, Thailand, England, Ukraine, Bulgarien und Italien hieß der Chef der Bauverwaltung am Donnerstag als neue Deutsche willkommen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung