1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Saarbrücken: Diese Bands rocken das Nauwieser Viertel im Juli​

Das Programm im Überblick : Nauwieser Fest: Diese Bands rocken das Viertel im Juli

Größen aus dem Saarland und zwei Ausnahme-Künstler aus Berlin und Darmstadt: Das Nauwieser Fest hat in diesem Jahr musikalisch einiges zu bieten. Auch in einigen Kneipen wird live gespielt. Sonntags gibt es viel Programm für Kinder.

Nach drei Jahren Pause wird Ende Juli im Nauwieser Viertel wieder ein großes Fest gefeiert. Jetzt steht auch das Musikprogramm für die dreitägige Party fest. Es sind vor allem heimische Bands, die im Viertel für Stimmung sorgen sollen. Den Auftakt auf der Hauptbühne auf dem Max-Ophüls-Platz machen am Freitag, 29. Juli, um 19.30 Uhr „4Fliegen“ aus Saarbrücken, sie spielen Alternative-Rock mit deutschen Texten. Danach geht es mit den Punkrockern von „Small State“ weiter, um 22.30 beginnt dann die Jubiläums-Show der im Saarland legendären Mod-Formation „The Apemen“.

Seit 30 Jahren sind sie am Start, vor allem in den Neunziger Jahren erlangten sie mit Auftritten in deutschen Großstädten und einer England-Tour Bekanntheit. Einen Namen machten sie sich in der Szene, glaubt man Wikipedia, durch ihre „zum Teil zerstörerischen Liveauftritte und ihre vergleichsweise härtere musikalische Gangart“.

Samstags um 16.30 Uhr eröffnet Max Bousso mit afrikanischen Rhythmen das Fest musikalisch, um 18 Uhr startet der Saarbrücker Trompeter und Multi-Instrumentalist Niklas Müller sein Soloprogramm „Live-Beats“ mit Jazz bis Hip-Hop. Mit der Rap-Band „Professor Aldente“ aus dem „romantischen, verrauchten Saarbrücken“ geht es um 19.30 Uhr weiter, bevor ab 21 Uhr „Leepa“ aus Berlin die Bühne betritt. „Ich will Menschen trösten“, sagt die angesagte Sängerin, „weil ich weiß, wie es ist, wenn man Hilfe braucht und keiner da ist.“ Zum Abschluss von Viertel-Feiertag 2 gibt es ab 22.30 Uhr deutschsprachigen Hip-Hop von „Mädness“. Der Musiker aus Darmstadt war vor Corona mit „Fettes Brot“ auf Tour.

Am Sonntag ab 16.30 Uhr können sich die Gäste und Bewohner des Viertels dann zunächst auf die Saarbrücker Singer-Songwriterin Jenny Collet alias Coletti freuen. Sie wird wie „Small State“ Ende Oktober bei einem Rockfestival in Florida auftreten. Vorher ist sie in der Nau zu hören. Gefolgt von Elm F. & The Rooks, die um 17.30 Uhr loslegen und Songs aus Rock, Pop und Jazz sehr besonders interpretieren. Um 19 Uhr bietet die Band „Savoy Truffle“ Musik zwischen Hamburger Schule und Berliner Indie, und ab 21.30 spielt zum Abschluss auf der Hauptbühne „Honey Creek“, die saarländische Bluesrock-Institution um den US-Amerikaner James Boyle.

Daneben wird es auch in mehreren Kneipen einiges Feines zu hören geben. Am Sonntag wird außerdem ein abwechslungsreiches Kinderprogramm geboten. Insgesamt 80 Stände zum Essen, Trinken und Staunen verwandeln das Nauwieser Viertel drei Tage lang in eine Feiermeile.

Das Programm auf einen Blick

Freitag, 29. Juli:

Hauptbühne, Max-Ophüls-Platz:

  • 19 Uhr: offizielle Eröffnung mit musikalischer Untermalung von Roland Helm
  • 19.30 Uhr: 4 FLIEGEN, Alternative, Indie, Pop und Rock aus Saarbrücken
  • 21 Uhr: SMALL STATE, kalifornisch-saarländischer Punkrock
  • 22.30 Uhr: THE APEMEN – Jubiläumsshow, 30. Geburtstag der Saarbrücker Mod-Veteranen

Bleistift, Nauwieser Straße:

  • 20 Uhr: BADNUTZ, Cover-Songs zwischen Blues und Rock’n’Roll
  • Auch im Café Kostbar und bei Fabian Schmidt soll es Musik geben

Samstag, 30. Juli:

Hauptbühne Max Ophüls Platz:

  • 14 Uhr: Viertel Talk: Das Nauwieser Viertel zwischen Gentrifizierung und Größenwahn
  • 16.30 Uhr: MAX BOUSSO & „DJEMBÉ AFRICA“, afrikanische Rhythmen
  • 18 Uhr: NIKLAS MÜLLER, Hip Hop-Beats mit Jazz- und Soul-Einflüssen.
  • 19.30 Uhr: PROFESSOR ALDENTE, Mix aus Rap, Jazz, Funk
  • 21 Uhr: LEEPA, Sängerin aus Berlin mit Musik zwischen Hip Hop und Power-Pop
  • 22.30 Uhr: MÄDNESS, Ausnahme-Rapper aus Darmstadt

Bleistift, Nauwieser Straße:

  • 17 Uhr: REPTILIO DE LA RATTA, Garage Rock’n’Roll
  • 20 Uhr: READY TO RUMBLE, Rock und Bluesrock

Hof Fabian Schmidt Clothing, Nauwieser Straße:

  • 18 Uhr: SARAH DE LA ROSA, 21 Uhr: ANTHONY INFERNO

Jugendzentrum Försterstraße:

  • Das JUZ bietet in Kooperation mit dem Verein 2. Chance Saarland ein abwechslungsreiches Musik- und Unterhaltungsprogramm.

Stadtschenke, Nauwieser Straße:

  • 19 Uhr: HENK THE TENK, Funk, Hip Hop, Reggae, Afro

Sonntag, 31. Juli:

Hauptbühne Max Ophüls Platz:

  • 16.30 Uhr: COLLETTI, Singer-Songwriterin aus Saarbrücken
  • 17.30 Uhr: ELM F. & THE ROOKS, Rock-, Pop und Jazz-Stücke
  • 19 Uhr: SAVOY TRUFFLE, Musik zwischen Hamburger Schule und Berliner Indie.
  • 21.30 Uhr: HONEY CREEK, Bluesrock

Bleistift, Nauwieser Straße:

  • 20 Uhr: BADNUTZ

Kurze Eck, Nauwieser Straße:

  • 16:30 Uhr: DER PROBLEMBÄR, Funk, Punk, Jazz, Rock

Stadtschenke, Nauwieser Straße:

  • 19 Uhr: MINI TRESJE & CONE THE WEIRD, Rap, Beats, Neo Soul, Disco

SONSTIGES:
AUSSTELLUNG FrauBlau
Freitag bis Sonntag in der Nauwieser 19. Abstrakte Schöpfungen der Saarbrücker Künstlerin.

„DAS VIERTEL SAGT DANKE“
Sonntag 10 bis 12 Uhr Dankeschön-Frühstück für das Personal aus Altenpflege und Intensivpflege.

ADFC-FAHRRADPARKPLATZ
Sicheres Parken für Räder vorm JUZ Försterstraße.


RUHEZONE
Schwere Füße? Der Rollator braucht Luft? In Ruhe das Baby stillen? Im Innenbereich des Café im 4tel in der Rotenbergstraße 27 gibt es eine ausgewiesene Ruhezone.

KINDERPROGRAMM
KIDS EXPRESS
Sonntag, 12 Uhr, Hauptbühne, Zauberer- und Clown-Show

THEO TOLLPATSCH
Sonntag, 14 Uhr, Mitmachshow mit Jörg Schreiner für Kinder ab 4

KALLE KOMPASS
Sonntag, 15 Uhr, Mitmachshow für Kinder ab 6


VELO-TAXI-SHUTTLE
Samstags und sonntags tagsüber sind drei Velo-Taxen im Einsatz, die Menschen mit eingeschränkter Mobilität kostenlos zur Verfügung stehen. In Zusammenarbeit mit dem Saarbrücker Velo-Taxi-Service.


Hier geht es zur Bilderstrecke: Eine kleine Kostprobe: Diese Musiker rocken das Nauwieser Fest