1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Saarbrücken: Angreifer prügeln Opfer mit Schlagstock nieder

Brutale Attacke in Saarbrücken : Angreifer verletzen Opfer mit Schlagstock

Mit Brüchen kommt 18-Jähriger in die Klinik, sein Freund muss ebenfalls in Krankenhaus.

Schwer bewaffnet sind zwei junge Männer auf Gleichaltrige losgegangen und haben sie krankenhausreif geschlagen. Nach einem Bericht der St. Johanner Polizei ereignete sich der blutige Zwischenfall hinter dem Staatstheater in Saarbrücken. Demnach waren die beiden Opfer bereits am frühen Samstagabend am Tatort unterwegs. Um 17 Uhr sollen die Unbekannten aus einer Gruppe heraus auf sie zugestürmt sein. Wenig später versetzten die Angreifer heftige Schläge. Sie hatten dazu einen Teleskop-Schlagstock gezückt und droschen mit ihm auf die Männer ein. Damit nicht genug: Sie traten und schlugen zusätzlich, bevor sie mit ihren Kompagnons Richtung Musikschule verschwanden. Zurück blieben die beiden Verletzten aus Völklingen und deren Begleiter, die die Polizei alarmierten. Der 18-Jährige erlitt schwere Blessuren am Kopf, darunter ein gebrochenes Nasenbein. Er kam ins Winterberg-Klinikum. Der 17 Jahre alte Freund wurde leicht verletzt im evangelischen Krankenhaus behandelt. Trotz eines Zeugenaufrufs haben die Ermittler noch keine greifbaren Hinweise auf die Täter. Von ihnen gibt es nur vage Beschreibungen. So sollen beide zwischen 17 und 19 Jahre sein. Einer habe einen dunklen Teint und schwarzes Haar, der Komplize mitteleuropäisches Antlitz mit blondem Haar. Der dunkle Typ trug eine graue Trainingsjacke, der andere ein blaues T-Shirt.

Hinweise an die Polizei, Tel. (06 81) 9 32 12 33.