1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Saar-Ministerpräsident Tobias Hans spricht Karnevalisten Mut zu

Dank für Fastnachts-Stimmung im Wohnzimmer : Ministerpräsident Hans spricht den Karnevalisten Mut zu

Die Karnevalsvereine lassen ihre Narrenschauen in diesem Jahr im Internet stattfinden. Saar-Ministerpräsident Tobias Hans lobt sie dafür – und für die Kreativität und das Engagement, das sie dabei beweisen.

Normalerweise wäre Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) zurzeit bei zahlreichen Fastnachts-Veranstaltungen wie der SR-Aufzeichnung der „Saarländischen Narrenschau“ des Verbandes saarländischer Karnevalsvereine (VSK) zu Gast. In diesem Jahr lud er am Dienstag pandemiebedingt einige Vertreter des VSK zum Gespräch in die Staatskanzlei ein. Der VSK habe das Treffen genutzt, um Sorgen der Vereine vorzutragen, erklärt Präsident Hans-Werner Strauß. Zum einen bräuchten die Mitglieder nun finanzielle Unterstützung und Planungssicherheit für ihre Veranstaltungen im Sommer, die sie benötigten, um ihre finanziellen Polster für die nächste Session aufzufüllen. Zum anderen seien Erleichterungen im Hinblick auf Trainings- und Probemöglichkeiten notwendig.

Hans habe ihnen sehr aufmerksam zugehört und in dem sehr offenen Gespräch gezeigt, dass ihm der gesamte Amateurkultur-Bereich am Herzen liege, und seine Unterstützung zugesagt. Im April oder Mai wolle man sich erneut treffen, um das weitere Vorgehen zu besprechen, so Strauß weiter.

„Die Fastnachtszeit ist wegen Corona in diesem Jahr ganz anders als gewohnt“, sagte Hans der SZ nach dem Treffen. Die Ehrenamtlichen in den Karnevalsvereinen hätten ein ganz großes Lob verdient: „Sie haben mit viel Engagement und Kreativität neue digitale Formate entwickelt, um auch in diesen schwierigen Zeiten präsent zu sein und den Menschen Fastnachts-Stimmung ins Wohnzimmer zu bringen.“