1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Ruderverein Saarbrücken startete bei Langstreckenregatta im belgischen Brügge

Langstreckenregatta : Saarbrücker schneiden gut ab

Ruderverein Saarbrücken startete bei Langstreckenregatta erfolgreich in die Saison.

Beim „Brugge Boat Race“ am 2. und 3. März im belgischen Brügge starteten zwei Mixed-Vierer des Rudervereins Saarbrücken. Die Mannschaften legten die 5000 Metern lange Langstreckenregatta auf dem Waggelwater-Kanal im Handicap-Modus zurück. Das bedeutet, die geruderten Zeiten richten sich nach Bootsklasse, Bootstyp, Alter und Geschlecht der Mannschaft.

Der Saarbrücker Mixed-Doppelvierer mit Christoph und Esther König sowie Brigitte und Volker Schmitt erreichte nach 21 Minuten und 13 Sekunden Platz 6 in der Altersklasse E (55 Jahre). Der zweite Vierer, der in der Altersklasse D (50 Jahre) startete, besetzt mit Enikö Alles-Balogh, Christine Dörge, Karl Reim und Hans Gliem, überquerte die Ziellinie nach 21 Minuten und 29 Sekunden und belegte somit Platz 11. Die Steuerleute wurden jeweils vom gastgebenden Verein „Die Königliche Rudervereinigung Brügge“ (KRV) gestellt.

Insgesamt starteten bei der 25. Langstreckenregatta in Brügge 68 Master-Boote. Die teilnehmenden Mannschaften kamen aus acht Nationen.