Rettungsdienst schlägt Scheibe ein, Kind wohlauf, Mutter empört

Saarbrücken : Einjähriges Kind allein in einem geparkten Pkw

Ein einjähriges Kind wurde am Samstagabend, 18.15 Uhr, in der Breslauer Straße aus einem Fahrzeug befreit. Besorgte Passanten hatten Polizei und Rettungsdienst alarmiert, da ihnen ein Kleinkind aufgefallen war, das alleine in einem abgesperrten Fahrzeug auf dem Parkplatz des Saarbasars saß.

Da das Baby, das in einem Kindersitz saß, sich nicht bewegte und kein Verantwortlicher erreichbar war, schlugen die Rettungskräfte die Scheibe des Fahrzeugs ein und holten das Kind, das zum Glück wohlauf war, aus dem Wagen.

Die etwas später hinzugekommene Kindesmutter zeigte, so die Polizei, keinerlei Einsicht oder Verständnis für diese Maßnahme. „Sie beschwerte sich lediglich vehement wegen der eingeschlagenen Fensterscheibe“, heißt es im Polizeibericht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung