| 20:20 Uhr

Pflegeeltern gesucht
Regionalverband sucht Pflegeeltern

Rund 1000 Kinder im Regionalverband können nicht bei ihren leiblichen Eltern leben. Nur ein Drittel von ihnen lebt in Pflegefamilien.
Rund 1000 Kinder im Regionalverband können nicht bei ihren leiblichen Eltern leben. Nur ein Drittel von ihnen lebt in Pflegefamilien. FOTO: dpa / Carsten Rehder
Saarbrücken. Pflegefamilien berichten bei einem Infoabend über ihre Erfahrungen.

Der Pflegekinderdienst des Regionalverbandes lädt alle Interessierten zu einem Infoabend am Dienstag, 17. April, um 18 Uhr in den Kleinen Saal des Saarbrücker Schlosses ein. Dort informieren Mitarbeiter des Jugendamtes interessierte Familien, Paare und Alleinstehende über die Aufnahme eines Pflegekindes. Auch Pflegefamilien mit mehrjähriger Erfahrung berichten aus ihrem Alltag und stehen für Fragen zur Verfügung.


Rund 1000 Kinder und Jugendliche im Regionalverband können aus unterschiedlichen Gründen nicht bei ihren leiblichen Eltern wohnen. Lediglich ein Drittel von ihnen lebt in Pflegefamilien. Der Großteil ist in stationären Einrichtungen untergebracht. Deshalb wirbt der Regionalverband verstärkt um Menschen, die sich die Aufnahme eines Pflegekindes vorstellen können, damit vor allem jüngere Kinder nicht stationär untergebracht werden müssen. Erster Regionalverbandsbeigeordneter Manfred Maurer: „Pflegeeltern werden ist nicht nur für junge kinderlose Paare interessant. Wir wenden uns auch an Paare, die bereits eigene leibliche Kinder haben, an gleichgeschlechtliche Paare sowie an Alleinstehende. Wir suchen auch ältere Paare, deren Kinder bereits aus dem Haus sind und die ein älteres Kind aufnehmen würden.“

Seit Anfang 2014 bietet der Pflegekinderdienst alle sechs Monate einen Infoabend für Interessenten an. Aus diesem Kreis haben in der Folgezeit viele Paare und Einzelpersonen ein Bewerberseminar absolviert, das sie für die Aufnahme eines Pflegekindes vorbereitet. Bei fast allen lebt inzwischen auch ein Pflegekind. Im Internet gibt es einen Erfahrungsbericht einer Pflegemutter, die über die ersten Annäherungsversuche mit ihrem Pflegesohn erzählt.

Wer sich vorstellen kann, einem Kind ein neues Zuhause zu geben, kann sich beim Jugendamt des Regionalverbands Saarbrücken melden.

Weitere Informationen und Anmeldung zum Infoabend per E-Mail an jugendamt-pflegekinder@rvsbr.de oder unter Tel. (06 81) 5 06 51 12