Demographie im RGV : Immer weniger Menschen im Regionalverband

Die Einwohnerzahl im Regionalverband Saarbrücken sinkt seit 1995 kontinuierlich, gleichzeitig steigt das Durchschnittsalter der Bevölkerung. Das teilt das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln) nach Auswertung von Daten des Statistischen Bundesamts mit.

Demnach lag das Durchschnittsalter im Regionalverband im Jahr 1995 (bei damals 358 000 Einwohnern) bei 41,5 Jahren. Im Jahr 2017 lebten im Regionalverband nur noch rund 330 000 Menschen, das Durchschnittsalter stieg aber auf 45,1 Jahre.

Bundesweit lag das durchschnittliche Alter der Deutschen bei einer Bevölkerung von 81,8 Millionen bei 39,9 Jahren. 2017 war die Einwohnerzahl auf rund 82,8 Millionen gestiegen. Im Schnitt waren die Deutschen 44,2 Jahre alt.