1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Regionalverband Saarbrücken meldet für Donnerstag 106 neue Cornoa-Infektionen

Corona-Statistik : Inzidenz im Regionalverband steigt nochmals deutlich an

Im Regionalverband Saarbrücken gibt es 106 neue Infektionen mit Covid-19. Damit steigt die Inzidenzzahl deutlich über 100. Das Gesundheitsamt meldet auch einen weiteren Todesfall.

Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes Saarbrücken hat 106 neue Corona-Infektionen gemeldet (Stand Donnerstag, 8. April, 16 Uhr). Seit Beginn der Pandemie sind es damit 12 645. Neue Fälle aus Senioreneinrichtungen gibt es nicht. Es handele sich insgesamt um ein diffuses Infektionsgeschehen, teilt der RV mit, das heißt, dass es derzeit schwierig ist, Schwerpunkte auszumachen, wo die meisten Infektionen geschehen. Die Inzidenzzahl, also die Anzahl der in den vergangenen sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100 000 Einwohner, steigt nochmals deutlich auf nun 117.

Bei vier der in den vergangenen Tagen positiv getesteten Personen sowie zwei Nachmeldungen aus dem RV haben die Mediziner eine Mutation festgestellt, darunter einmal die südafrikanische Variante. Insgesamt ist auf dem Gebiet des RV bislang 864-mal die britische und 160-mal die südafrikanische/brasilianische Variante nachgewiesen.

Am Donnerstag wurde dem Gesundheitsamt auch ein Todesfall gemeldet. Am 6. April ist eine 75-jährige Patientin gestorben, die sich zuvor mit dem Coronavirus infiziert hatte. Die Anzahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit Covid-19 stehen, liegt bei 450.

20 Personen konnten heute als geheilt ihre Quarantäne verlassen. Somit sind aktuell 690 Menschen im RV mit dem Coronavirus infiziert. Davon leben 380 in Saarbrücken, 101 in Völklingen, 47 in Friedrichsthal, 37 in Heusweiler, 28 in Riegelsberg, 25 in Quierschied, 20 in Sulzbach, 19 in Kleinblittersdorf, 17 in Püttlingen und 16 in Großrosseln.