1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Regionalverband Saarbrücken meldet am Wochenende 51 neue Corona-Fälle

Pandemie in Zahlen : 51 neue Corona-Fälle im Regionalverband

Unter den 51 neuen Infektionen mit dem Coronavirus im Regionalverband Saarbrücken vom Wochenende gibt es 36 Fälle mit der britischen Variante.

Über das Wochenende, 13. und 14. März, hat das Gesundheitsamt des Regionalverbands (RV) Saarbrücken 51 neue Corona-Infektionen gemeldet. 38 davon gab es bereits am Samstag, 13 weitere am Sonntag. Damit steigt die Zahl der in den vergangenen sieben Tage neu gemeldeten Fälle pro 100 000 Einwohner, die sogenannte Inzidenzzahl, auf 63,2.

Außerdem meldet das Gesundheitsamt 38 neuentdeckte Fälle mit Mutationen, 34 am Samstag und vier weitere am Sonntag. 36-mal handelt es sich dabei um die britische Variante, die damit bisher 339-mal im Regionalverband vorkam. Im Vergleich dazu meldete das Amt 133-mal die brasilianisch-südafrikanische Mutation. Neue Fälle in Seniorenheimen gab es am gesamten Wochenende keine.

Am Samstag konnten 35 Infizierte wieder als geheilt geltend ihre Quarantäne verlassen, am Sonntag weitere 23. Somit sind aktuell 413 Menschen im RV mit dem Coronavirus infiziert. Davon leben 200 in Saarbrücken, 121 in Völklingen, 25 in Püttlingen, 18 in Heusweiler, 13 in Friedrichsthal, 10 in Quierschied, 9 in Riegelsberg, jeweils 8 in Sulzbach und Kleinblittersdorf und einer in Großrosseln.

Insgesamt liegen dem Regionalverband 11 587 seit dem Beginn der Pandemie bestätigte Fälle vor. Als genesen gelten 10 734 Personen. Die Anzahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen, liegt bei 440.