1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Regionalverband Saarbrücken meldet 129 neue Coronafälle

Corona im Regionalverband : Inzidenzzahl im Regionalverband knapp unter 100

Im Regionalverband ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus wieder angestiegen, und zwar so, dass auch die Inzidenzzahl wieder steigt. Neue Todesfälle gab es diesmal keine.

Das Gesundheitsamt des Regionalverbands Saarbrücken hat in seiner neuesten Statistik 129 neue Coronafälle gemeldet (Stand Mittwoch, 7. April, 16 Uhr). Darunter gibt es auch einen Fall aus einer Senioreneinrichtung. Die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100 000 Einwohner steigt damit wieder an: auf 99,9.

Bei 38 der in den vergangenen Tagen positiv getesteten Personen aus dem Regionalverband wurde eine Mutation festgestellt, darunter eine südafrikanische Variante. Insgesamt wurde auf dem Gebiet des Regionalverbands Saarbrücken bislang 859-mal die britische und 159-mal die südafrikanische/brasilianische Variante nachgewiesen.

44 Personen galten am Mittwoch als geheilt und konnten ihre Quarantäne verlassen. Somit sind aktuell 605 Menschen im Regionalverband mit dem Coronavirus infiziert. Davon leben 333 in Saarbrücken, 90 in Völklingen, 41 in Friedrichsthal, 31 in Heusweiler, 22 in Riegelsberg, 20 in Quierschied, jeweils 19 in Sulzbach und in Kleinblittersdorf, 16 in Püttlingen und 14 in Großrosseln.

Insgesamt liegen im Regionalverband seit Beginn der Pandemie 12 539 bestätigte Fälle vor. Davon entfallen 6900 auf die Landeshauptstadt und 5639 auf die neun Städte und Gemeinden im Umland. Als genesen gelten insgesamt 11 485 Personen. Die Anzahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen, liegt bei 449.

Das Gesundheitsamt des Regionalverbands hat ein Info-Telefon eingerichtet. Interessierte erreichen es montags bis freitags zwischen 8 und 15 Uhr unter der Nummer (06 81) 5 06 53 05.

Weitere Informationen gibt es online unter

">www.regionalverband.de/corona