| 15:07 Uhr

Fahnder setzen auf Zeugen
Räuber verletzen Ladendetektiv in Saarbrücken

Mit diesen Fotos suchen Fahnder nach mutmaßlichen Tätern nach einem räuberischen Diebstahl nach den Tätern.
Mit diesen Fotos suchen Fahnder nach mutmaßlichen Tätern nach einem räuberischen Diebstahl nach den Tätern. FOTO: Polizei
Saarbrücken. Nach fünf Tätern sucht die Polizei mit Fotos einer Überwachungskamera. Sie waren in einem Kaufhaus in der City unterwegs und ließen sich auch nicht vom Ladendetektiv aufhalten. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Dreister Diebstahl in einem Saarbrücker Warenhaus: Dabei hat die Überwachungskamera die Bande gefilmt, die sich fleißig bedienen wollte, ohne zu bezahlen. Nach Angaben eines Polizeisprechers langten die Komplizen kräftig zu. Sie zogen durch den Verkauf und stopften massenweise Waren in Taschen, die sie mitgebracht hatten. Dann schritten sie zum Ausgang, ohne an den Kassen Halt zu machen, und wollten samt Beute abhauen.


Mit diesen Fotos suchen Fahnder nach mutmaßlichen Tätern nach einem räuberischen Diebstahl nach den Tätern.
Mit diesen Fotos suchen Fahnder nach mutmaßlichen Tätern nach einem räuberischen Diebstahl nach den Tätern. FOTO: Polizei

Ein Ladendetektiv wurde auf die Diebe aufmerksam und verfolgte sie. Er schnappte nach einer Frau, hielt sie fest. Beide stürzten. Dabei verletzte sich der Mitarbeiter, trug Schürfwunden davon.



Mit diesen Fotos suchen Fahnder nach mutmaßlichen Tätern nach einem räuberischen Diebstahl nach den Tätern.
Mit diesen Fotos suchen Fahnder nach mutmaßlichen Tätern nach einem räuberischen Diebstahl nach den Tätern. FOTO: Polizei

Ein Täter bekam die Rangelei mit, rannte zurück und half der Diebin. Er riss sie los und ermöglichte ihr so die Flucht. Allerdings ließen sie die heiße Ware im höheren dreistelligen Wert komplett zurück.

Um wen es sich bei der Bande handelt, ist bislang unklar. Jedenfalls wird gegen sie wegen gemeinschaftlichen räuberischen Diebstahls ermittelt. Die Fahnder veröffentlichten nun Bilder von der Tat, die sich bereits am 26. Juni zur Mittagszeit zugetragen haben soll.