| 10:57 Uhr

Kopfnuss
Prozess nach Attacke im Zug

SAarbrücken. Für die Attacke auf einen 17-Jährigen im Regionalzug nach Saarbrücken muss sich Alexander Flätgen verantworten. Die Zweibrücker Staatsanwaltschaft hat gegen den Sprecher der rechtsgerichteten Bürgerinitiative „Sulzbach wehrt sich“ Anklage wegen Körperverletzung vor dem Landgericht in Landstuhl erhoben. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Es geht um einen Angriff von Samstag, 3. März. Damals soll es auf der Fahrt von Landstuhl nach Saarbrücken zum Übergriff auf den Jugendlichen gekommen sein. Auf der Heimreise von einer Kundgebung in Kandel/Pfalz, bei der rechtsgerichtete Teilnehmer auf Gegendemonstranten getroffen waren, saßen Vertreter beider Lager im Zug. Nach Ansicht der Ermittler kam es zum Streit zwischen einer St. Ingberterin und einem älteren Mann. Özcetin ging dazwischen. Flätgenerteilte ihm eine Kopfnuss. Mit dem Fall befasst sich ein Richter am 11. Dezember, 10 Uhr, unter erhöhten Sicherheitsbedingungen.