| 13:42 Uhr

Spur vom Saarland nach Belgien
Profi-Diebe richten 300 000 Euro Schaden an

Profi-Dieben hinterher: Saar-Polizei hält mit belgischen Kollegen Kontakt (Symbolbild).
Profi-Dieben hinterher: Saar-Polizei hält mit belgischen Kollegen Kontakt (Symbolbild). FOTO: Friso Gentsch / dpa
Saarbrücken. Einen Betonpumpen-Laster haben Unbekannte in der Landeshauptstadt weggefahren. Die Spur führt nach Belgien. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Auf dem Gelände der Betonfirma Dyckerhoff in Saarbrücken haben Täter erheblichen Schaden angerichtet. Nach Angaben eines Sprechers des Landespolizeipräsidiums hatten es die Diebe auf einen teuren Betonpumpen-Laster abgesehen. Das 300 000 Euro teure Gefährt fuhren die Unbekannten am Sonntag (25. Februar 2018) gegen 22.30 Uhr vom Platz in der Straße Hartmanns Au.


Offensichtlich waren Profis am Werk, wovon Ermittler überzeugt sind. Demnach sollen es die Komplizen gezielt auf diese Maschine abgesehen haben. Denn andere Fahrzeuge, die deutlich mehr wert sind, ließen sie unberührt zurück.

Allerdings bedachten die ungebeten Gäste nicht, dass der geklaute Lkw mit einem Satellitenortungssystem (GPS-Modul) ausgestattet ist. So ließ sich die Fahrt mit der gestohlenen Betonmaschine bis nach Belgien nachverfolgen. Darum baten die Saar-Behörden um Unterstützung bei ihren Kollegen im Nachbarland. Gleichzeitig setzt die Polizei hier auf Zeugen.

Kontakt zum Kriminaldauerdienst: Tel. (06 81) 9 62 21 33.