1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Hinter Gittern: Polizei fasst mutmaßlichen Serieneinbrecher in Burbach

Hinter Gittern : Polizei fasst mutmaßlichen Serieneinbrecher in Burbach

Von Multimedia über Zweiräder und Waffen bis hin zu Drogen: Die Ausbeute ist beachtlich, die Ermittler bei Durchsuchungen sicherstellten.

Einbrüche in Wohnungen und Geschäfte der Landeshauptstadt sollen auf das Konto eines Burbachers gehen, den Fahnder am Donnerstagmorgen (2. August) festgenommen haben. Wie ein Sprecher des Landespolizeipräsidiums berichtet, schnappten sie den mutmaßlichen Täter bei einer Durchsuchungsaktion in gleich drei Wohnungen und zwei Garagen in dem Saarbrücker Stadtteil. Dabei stießen die Ermittler, darunter Vertreter des Dezernats für Rauschgiftkriminalität, auf jede Menge Diebesgut. Sie stellten Fernseher, Mobiltelefone und tragbare Computer sicher, aber auch Elektrofahrräder, Werkzeug, Motorroller sowie Stromgeneratoren. Zudem entdeckten sie einen Schlagstock und eine Gaspistole. Mehrere 100 Gramm Drogen fiel ihnen außerdem in die Hände.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll die Beute aus mindestens vier Einbrüchen in Saarbrücken der vergangenen Wochen stammen, wie es weiter heißt. Geld soll der Beschuldigte ebenfalls mitgehen gelassen haben. Über die Summe verliert die Polizei bislang kein Wort. Es sei nicht auszuschließen, dass die heiße Ware auch aus anderen Landesteilen stammt, ergänzt ein Sprecher auf Nachfrage. Hier stehen aber Ermittlungsergebnisse noch aus.

Den 41 Jahre alten Mann schickte ein Richter zur Untersuchungshaft ins Saarbrücker Gefängnis. Ob er sich zu den Vorwürfen äußerte, wurde nicht gesagt.